Brief zur Anfechtung von Bankgebühren

Es ist sehr wichtig, Ihren Brief sorgfältig zu schreiben. Der modele2lettre-Leitfaden gibt Ihnen Ratschläge, wie Sie einen Musterbrief Bank schreiben. Lesen Sie diese Seite weiter, um weitere Informationen zu erhalten.

Briefvorlage Brief zur Anfechtung von Bankgebühren Es ist wichtig zu wissen, dass die Bank verpflichtet ist, ihre Kunden über die verschiedenen Preise für die erbrachten Leistungen zu informieren. Dies kann sich durch die Unterzeichnung des Kontovertrags materialisieren. Wenn es also zu einer Preisänderung kommt, haben Sie zwei Monate Zeit, um die Ihnen zur Verfügung stehenden Rechtsmittel zu ergreifen, wie z. B. Widerspruch einzulegen oder sich zu weigern, die vorgesehenen Preiserhöhungen zu zahlen. Dazu müssen Sie lediglich einen Brief verfassen, in dem Sie Ihre Bankgebühren anfechten. Dies ist ein einfaches, schnelles und kostengünstiges Verfahren. In Ihrem Brief sollten Sie klar darlegen, warum Sie die Bankgebühren anfechten wollen. Und fügen Sie Belege wie eine Kopie des Kontoauszugs bei.
▼ Suite anzeigen ▼

Unten ist unsere Musterbriefvorlage:

Name, Vorname
Adresse
CP - StadtKontonummer
Empfänger (Name der Bank)
Adresse
CP - Stadt
(Stadt),am (Datum)Betreff:Widerspruch gegen BankgebührenEinschreiben mit RückscheinSehr geehrte Damen und Herren,Bei der Analyse meines letzten Kontoauszugs für mein Konto Nr. [Kontonummer] vom [Datum] habe ich festgestellt, dass Sie einen Betrag von [abgebuchte Summe] Euro für [Zweck der Abbuchung, z.B. Bankgebühren] abgebucht haben.Die Bestimmungen von Artikel [x] des Kontovertrags, den ich am [Datum] unterzeichnet habe, besagen jedoch, dass Sie verpflichtet sind, mich vor der Erhebung zusätzlicher Gebühren zu informieren und vor allem meine Zustimmung einzuholen. Ich wurde jedoch nicht über diese Änderung informiert. Wenn es also keine solche Information über eine Erhöhung der Bankgebühren gibt, kann sie mir nicht entgegengehalten werden. Und wenn diese Gebühren aufgrund eines Fehlers Ihrerseits erhoben werden [erwähnen Sie den Fehler der Bank, z. B. ein zu Unrecht zurückgewiesener Scheck]. Dann gelten die fraissoutirés nicht auch für mich. Zur Erinnerung: Das Verbraucherschutzgesetz verbietet Ihnen derartige Transaktionen. Daher bitte ich Sie, diesen Brief zu berücksichtigen und mir die notwendigen Schritte mitzuteilen, damit ich die Rückerstattung dieses zu Unrecht erhaltenen Betrags erwirken kann. In Erwartung einer positiven Antwort Ihrerseits verbleibe ich mit freundlichen Grüßen. Name und Vorname
Unterschrift des Absenders
Diesen Musterbrief teilen:
Ein Twitter Ein Facebook Ein Linkedin
Möchten Sie dieses Modell verwenden?
Personalisieren Sie den Brief Brief per E-Mail versenden Brief als PDF drucken/herunterladen